Marketing „Reisen für Alle“

Der Strandkorb für Alle

 

Moderner, barrierefreier Strandkorb als Dreisitzer.

 

Ostsee, Strand und Strandkorb. Das gehört zusammen und steht für Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern! Inzwischen bieten zahlreiche Orte barrierefreie Strandzugänge. Auch Menschen mit Mobilitätsbehinderung oder Familien mit Kinderwagen wollen sich das Vergnügen am Ostseestrand nicht entgehen lassen. Leider sind barrierfreie Strandkörbe bisher keine Selbstverständlichkeit. Darum starten wir einen Wettbewerb!

Bewerben können sich Orte, Regionen, Verbände aber auch private touristische Partner aus Mecklenburg-Vorpommern.

 

Bewerben Sie sich formlos bis zum 20. April 2020 per Mail an:

a.wilken@auf-nach-mv.de

  • Welche barrierefreien Angebote stehen Ihren Gästen bereits jetzt zur Verfügung?
  • Welche Angebote für Menschen mit Behinderung, Senioren und Familien mit kleinen Kindern haben Sie für 2020 geplant?
  • Wie wird die Barrierefreiheit in Ihrem Ort gelebt?

Der Gewinn für die Saison 2020 – der barrierefreie Strandkorb!

Eine fachkundige Jury ermittelt den Gewinner des barrierefreien Strandkorbs für die Saison 2020.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – der Strandkorb für Alle ist Ihr Hauptgewinn!

 

Videos in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Standbild des Videos in Deutscher Gebärdensprache zur Region Usedom

Video in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Um Menschen mit Hörbehinderung für einen Urlaub im schönen Mecklenburg-Vorpommern zu begeistern wurden 2017 neun Videos in Deutscher Gebärdensprache produziert. Sympathisch an beliebten Urlaubsorten gedreht bieten die Kurzfilme in Deutscher Gebärdensprache mit Untertitel und Tonspur (inklusiv) viele Informationen und machen Lust auf den nächsten Urlaub.

Hier sind die Kurzvideos zu sehen.

 

Broschüre „Urlaub für Alle“ in Mecklenburg-Vorpommern

Cover der Broschüre "Urlaub für Alle"

Cover der Broschüre „Urlaub für Alle“

Die erste Imagebroschüre „Urlaub für Alle“ ist im März 2017 erschienen. Auf 66 Seiten präsentieren sich maritime Städte und beliebte Urlaubsregionen mit ihren touristischen Partnern. Zudem werden Angebote des Jugendherbergwerks als auch vom Campingverband Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. Die Broschüre kann kostenfrei beim TMV bestellt werden. Hier erfahren Sie die Besonderheiten der Broschüre:

  • Angebote für Menschen mit Mobilitäts- und Sinneseinschränkungen
  • Schriftgröße 14
  • Übersetzung der Imagetexte in zertifizierte „Leichte Sprache“
  • Die Imagetexte stehen als unterhaltsame Audiodatei inklusive Audiodeskription der Bilder zur Verfügung

 

Online-Präsentation Ihres touristischen Angebotes

Menschen mit Mobilitäts- und Sinneseinschränkungen, aber auch Ältere oder Familien mit kleinen Kindern müssen sich bei ihrer Reisevorbereitung besondern informieren. Oft sind Details entscheidend. Informieren Sie Ihre potentiellen Gäste über Ihr Angebot. Gern präsentieren wir Ihr Angebot auf unserer Seite www.auf-nach-mv.de/barrierefrei

Hier finden Sie das Auftrags- und Erfassungsdokument:

 

Bitte senden Sie die Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben an Anne Wilken.

Per Mail an a.wilken@auf-nach-mv.de

Mehr

Weiterbildungsseminare

Inhalte unserer Workshops sind:

  • Was sind Barrieren?
  • Wege im Tourismus zur Inklusion
  • Barrierefreiheit in Zeiten des demographischen Wandels
  • Reiseverhalten älterer Gäste und Menschen mit Behinderung
  • Anforderungen an den Tourismus für Alle
  • Infrastruktur und Serviceleistungen in Ihrem Betrieb
  • Kundenansprache

 

Weiterbildungsseminar „Tourismus für Alle“ in Zinnowitz

 

Barrierefreiheit ist kein Reiseanlass sondern ein Querschnittsthema!

Mehr

Zertifizierung „Reisen für Alle“

Wer kann zertifiziert werden?

  • Unterkunftsanbieter (Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze, Jugendherbergen)
  • Erlebnisanbieter (Museen, Spaßbäder, Gärten und Parks, Fahrgastschifffahrt, Charterunternehmen)
  • Touristinformationen und Restaurants
  • Wege
  • Orte, Gemeinden, Regionen

 

Wer sind die Erheber und was sind die Aufgaben?

Aktuell sind in Mecklenburg-Vorpommern 3 Personen ausgebildet, nach „Reisen für Alle“ zu zertifizieren. Diese sind vom Träger des Bundesprojektes DSFT Berlin e.V. ausgebildet worden. Aufgabe der Erheber ist es, notwendige Informationen vor Ort zu erfassen und nach klaren Qualitätskriterien zu bewerten. Diese Kriterien wurden in mehrjähriger Zusammenarbeit und Abstimmung mit Betroffenenverbänden sowie touristischen Akteuren entwickelt. Im Jahr 2016 hat der Tourismusverband M-V e. V. eine Einzellizenz erworben. Ab 2017 ist es möglich, im Rahmen von Unterlizenzen Zertifizierungen in den Regionen selbstständig durchzuführen.

 

Was habe ich von einer Zertifizierung nach Reisen für Alle?

Die erstellten Prüfberichte sind in der Datenbank reisen-fuer-alle.de einsehbar. Der Leistungsträger selbst kann diese Prüfberichte für seine Gäste nutzen (eigene Homepage) und so mit detaillierten und geprüften Informationen zur Barrierefreiheit Transparenz und Verlässlichkeit schaffen. Die Zertifizierung bietet neben der Transparenz der Informationen die Chance auf einen Wettbewerbsvorteil.

 

Was kostet eine Zertifizierung?

Die Kosten für eine Zertifizierung sind abhängig von der Größe des zu erhebenden Betriebes. Entscheidend sind die Anzahl der zu prüfenden Teilbereiche als auch der damit verbundene Prüfaufwand. So liegen die Kosten für eine Zertifizierung zwischen 100 € und 1.500 €. Wenn Sie eine Zertifizierung wünschen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot.

 

Kontakt

Sie haben Interesse an einer Zertifizierung nach „Reisen für Alle“? Wenden Sie sich bitte an die Projektmanagerin Anne Wilken unter 0381 – 40 30 682 oder per Mail an a.wilken@auf-nach-mv.de

Hier können Sie den Flyer-Zertifizierung herunterladen und sich mit diese‎m Dokument ‎zur Zertifizierung anmelden.

Mehr