Reisen für Alle

Worum geht’s?

Eine besondere Bedeutung kommt dem Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zu, denn nicht nur Menschen mit einer Behinderung profitieren von barrierefreien Angeboten. Auch Personen mit vorübergehenden Unfallfolgen, ältere Menschen, Übergewichtige, Schwangere und Kinder, Personen mit Sinnesbeeinträchtigungen, aber auch für Kinderwagen, Koffer oder anderes schweres Gepäck werden oft kleine Dinge zu unüberwindbaren Hindernissen. Somit wurden die Qualitätskriterien in mehrjähriger Zusammenarbeit mit Betroffenenverbänden und touristischen Akteuren entwickelt und Gäste erhalten eine verlässliche Reiseauskunft, ob eine Unterkunft, eine Erlebniseinrichtung oder ein Gastronomiebetrieb für sie zugänglich und erlebbar ist.

Titel:
„Informationen zur Barrierefreiheit“ und  „Barrierefreiheit geprüft“

Träger und Ansprechpartner:
Deutsches Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V.
Charlottenstr. 13
10969 Berlin
Tel.: +49 30 23 55 19 0
Fax: +49 30 23 55 19 25
E-Mail: info@dsft-berlin.de

 

Zielgruppe: Unternehmen aus sämtlichen Branchen

Art: Zertifizierung

Prüfung: vor Ort

Auszeichnung: Zertifikat, Aufkleber, digitales Logo und Piktogramme

Kriterien: die Qualitätskriterien für die Zertifizierung finden Sie hier

Siegel: Prüfsiegel mit Piktogrammen

Kosten: ca. 300,00 € (Zertifizierungskosten + Erhebungskosten)

Zahlbasis: einmalig

Gültigkeit: 3 Jahre

Voraussetzung: keine

Operative Umsetzung in MV: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Besonderheit:
Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft“ basiert auf Kennzeichnung „Informationen zur Barrierefreiheit“

Anzahl der qualifizierten Betriebe: Deutschland: ca. 1.500  Mecklenburg-Vorpommern: ca. 50

Weitere Infos finden Sie hier

Verbreitung: Bundesweit

Vergleichbare Qualitäts-Systeme:

  • Signet Barrierefrei
  • RolliPlus

 

Seite teilen