Preisträger-Netzwerke im Projekt LandArt

Die Gewinner des Wettbewerbs „LandArt – Beste Netzwerke für Landurlaub“ in loser Reihenfolge:

Vogelparkregion Recknitztal

Region: Recknitztal (südlich von Fischland-Darß-Zingst)

Vogelparkregion RecknitztalZusammenfassung: Das Netzwerk „Vogelparkregion Recknitztal“ besteht aus einem bunten Mix von Beherbergungsbetrieben und Anbietern touristischer Angebote, die einen hohen Erlebniswert garantieren. Gäste können einen aktiven Erholungsurlaub verbringen. Dazu zählen Wasserwandern auf der Recknitz, geführte Wanderungen im Gresenhorster Moor bzw. Stadtwald Marlow sowie Radwandern auf dem Recknitztalrundweg und auf Abschnitten der Tour der Steine, an der große Findlinge die Wegmarkierung bilden. Urlauber können sich aber auch mit regionalen Produkten wie naturbelassene Öle und Schrote, Salzprodukte oder Marlower Bier kulinarisch verwöhnen lassen.


Kontakt:
Tourismusverein Vogelparkregion Recknitztal e.V., Martin Hagemann, Am Markt 1, 18337 Marlow, www.vogelparkregion-recknitztal.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 37
Anzahl touristischer Betten: 350

 

Lewitz-Region

Region: Lewitz (Mecklenburg-Schwerin)

Lewitz-RegionZusammenfassung: Die reizvolle Lewitz liegt vor den Toren Schwerins. Mit ihren ausgedehnten Grün- und Wasserflächen ist die Region die größte zusammenhängende Wiesenlandschaft Deutschlands. Urlauber können diese einmalige Kulturlandschaft bei einer Bootspartie mit dem „Lewitz-Kieker“ oder auf dem Rad entdecken. Auf knapp 100 Kilometern führt der Lewitz-Radrundweg durch die Landschaft. Informationstafeln und Rastplätze, teilweise mit Grillgelegenheit, sorgen für kleine Zwischenstopps. Und wer die weiten Wiesen, Wälder und Fischteiche nicht alleine erkunden möchte, kann mit den Gästeführern – der Lewitz-Frau oder der Banzkower Kartoffelmaus – auf Reise gehen.

Kontakt: Lewitz-Information, Karen Lange, Straße des Friedens 12, 19079 Banzkow, www.die-lewitz.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 36
Anzahl touristischer Betten: 332

 

Kräuter, Kunst und Himmelsaugen

Region: Lassaner Winkel (Vorpommern)

Krauter_Kunst_und_HimmelsaugenZusammenfassung: Das Netzwerk „Kräuter, Kunst und Himmelsaugen“ ist eingebettet in die Region des Lassaner Winkels. Dieses Netzwerk steht für sanften Tourismus, bei dem Naturnähe, Kunst, Kreativität und ökologisches Bewusstsein im Vordergrund stehen. Ökologisches Denken finden Gäste in der vielfältigen ländlichen Angebotspalette wieder, die beispielsweise den Duft- und Tastkräutergarten in Papendorf mit Hunderten von Heil- und Küchenkräutern umfasst. Weitere Angebote, die verdeutlichen, dass das Netzwerk die Natur erschließt, ohne sie zu beherrschen, sind wöchentliche Wildkräuterführungen, eine Malschule im Garten oder Gongmeditationen.

Kontakt: Ackerbürgerei Lassan, Gerhard Mersch, Lange Straße 55, 17440 Lassan, www.lassaner-winkel.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 28

 

17zwo58 e.V.

Region: Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburgische Seenplatte)

17zwo58Zusammenfassung: Das Netzwerk 17zwo58 e.V. besteht aus engagierten Feldberger Unternehmerinnen und Unternehmern. Gäste finden dort eine unverfälschte, authentische Umgebung, in der Urlauber das Angebot, die Atmosphäre und das Lebensgefühl der Region nicht nur konsumieren und genießen können, sondern auch aktiv daran teilhaben. So können Gäste „FeldBürger“ werden und besondere touristische Angebote nutzen. Neben vielfältigen Einzelangeboten wie Sommerkonzerten, Pilzwanderungen und Floßtouren können Gäste Feldberg auch auf einer so genannten Regionalmahlsafari erleben. Auf dieser Tour geht es entlang der gastronomischen Einrichtungen der Region, um die Höhepunkte der regionalen Küche undie Region selbst kennenzulernen.

Kontakt: Netzwerk 17zwo58 e. V., Heike Zumbrink, Hullerbusch 16, OT Carwitz, 17258 Feldberger Seenlandschaft, www.feldberger-seenlandschaft.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 25
Anzahl touristischer Betten: rund 100

 

Regionalmarke UNESCO-Biospärenreservat Schaalsee

Region: Schaalsee (Mecklenburg-Schwerin)

Regionalmarke_Biospaerenreservat_Schaalsee (© LANDURLAUB M-V : Margit Wild )Zusammenfassung: Die Schaalseeregion umfasst eine waldreiche Seenlandschaft, deren Kernstück der 72 m tiefe Schaalsee bildet. Verträumte Dörfer mit kleinen Kirchen aus Feld- und Backsteinen, reetgedeckte Bauernhäuser, Hecken und Alleen sind charakteristisch für diese Region. Dieses sehr individuelle und kleinteilige Netzwerk bietet einen hochwertig ansprechenden Landurlaub für Großstädter. Besonderes Highlight sind die vielen regionalen Spezialitäten, die von Ziegenkäse,Likören, Senfen bis hin zu Chutneys und Ölen reichen. Besucher können sich von der Marke für Leib und Seele bei einer Tour auf dem Drahtesel, zu Fuß oder mit dem Boot selbst überzeugen.

Kontakt: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe, Susanne Hoffmeister, Wittenburger Chaussee 13, 19246 Zarrentin am Schaalsee, www.schaalsee.de (Menüpunkt Regionalmarke)
Anzahl der Netzwerkpartner: 82
Anzahl touristischer Betten: 361

 

Reiten & Meer

Region: Südlich von Fischland-Darß-Zingst

Regionale_Wertschoepfungspartnerschaft_Reiten_und_Meer (© LANDURLAUB M-V : Margit Wild )Zusammenfassung: In der Region des Netzwerkes „Reiten & Meer“ geht Pferdefreunden das Herz auf. Eine Vielfalt an Reiterhöfen, Reitställen, Reit- und Fahrvereinen wartet mit themenspezifischen Angeboten auf Ross und Reiter. So können Gäste auf besonderen Kranich-Reittouren neben den weitläufigen Felder- und Wiesenlandschaften auch die majestätischen Vögel bewundern, die alljährlich diese Region als Rastgebiet nutzen. Auch barrierefreie Angebote sind vorhanden. Unter dem Motto „Reiten für Alle“ können Gäste „Barrierefrei aufs Pferd“ oder therapeutisch Reiten.

Kontakt: Reiten & Meer e.V., Silke Ritthaler, Kummerower Weg 2, 18442 Groß Kordshagen, www.reitenundmeer.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 12
Anzahl touristischer Betten: 221

 

Mecklenburger ParkLand

Region: Mecklenburgische Schweiz

Mecklenburger_Parkland (© LANDURLAUB M-V : Margit Wild )Zusammenfassung: Im Netzwerk „Mecklenburger ParkLand“ erleben Besucher mit allen Sinnen eine über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft in ihrer Ursprünglichkeit. Noch heute wird die Region durch Landwirtschaft und Gutsdörfer geprägt. Das Mecklenburger ParkLand besticht durch seine Vielfalt an authentischen Angeboten, die von ökologischem Landbau, über einen Straußenhof bis hin zu Westernreiten nach Gaucho-Art reicht. Regelmäßige Veranstaltungen wie die Mittsommer-Remise, ParkLand Jazz, Schleppjagden oder die Criollo-Wochen sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaubsalltag.

Kontakt: LPV Mecklenburger Agrarkultur e. V., Maibritt Olsen, Dalwitz 43, 17179 Walkendorf, www.plmv.de
Anzahl der Netzwerkpartner: rund 80
Anzahl touristischer Betten: 970

 

Die Rügeninsel Ummanz

Region: Ummanz (westlich der Insel Rügen)

Die_Ruegen_Insel_Ummanz_Wir_Sind_Urlaub (© LANDURLAUB M-V : Margit Wild )Zusammenfassung: Auf der kleinen Insel Ummanz westlich von Rügen erleben Gäste einen naturverbundenen und gesundheitsorientierten Aufenthalt. Sie haben die Möglichkeit, das ländliche Leben hautnah kennenzulernen. So können die Großen und Kleinen bei mehreren Bauern in der Region aktiv auf dem Hof mithelfen, Butter herstellen, Stockbrot backen oder Traktor fahren. Angebote für einen Aufenthalt in der Natur wie Fahrrad- und Moveloverleih, eine Kitesurf-Schule und malerisch angelegte Rad- und Wanderwege runden das Angebot ab.

Kontakt: Ummanz-Info, Monika Müller, Neue Straße 63 a, 18569 Waase/Ummanz, www.ruegeninsel-ummanz.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 13 (plus vier unterstützende Partner)
Anzahl touristischer Betten: 220

 

Riether Winkel

Region: Riether Winkel (Vorpommern)

Riether_Winkel (© LANDURLAUB M-V : Margit Wild )Zusammenfassung: Im Riether Winkel am Stettiner Haff können Gäste fernab von Alltag und Hektik einfach mal innehalten und den Nordosten Deutschlands mit allen Sinnen erleben. Für einen erlebnisreichen Urlaubsalltag hält die Region eine Vielfalt an Angeboten bereit, z. B. geführte Wanderungen durch unberührte Wälder, ofenfrische Leckereien in Hofcafés, Gartenkonzerte zum Träumen, naturkundliche Kutschfahrten und kreative Kursangebote. Auch die Kasse des Vertrauens beim Buchverkauf auf dem Weg zur Badestelle zeigt die pure Idylle und Entschleunigung dieser Region.

Kontakt: Netzwerk Riether Winkel, Marco Dorka, Dorfstraße 4, 17375 Rieth, www.riether-winkel.de
Anzahl der Netzwerkpartner: 17
Anzahl touristischer Betten: 221

 

Seite teilen


//TMV
×