Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland

Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland
Mit dem Prädikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland” setzt der Deutsche Wanderverband bundesweite Qualitätsstandards in Sachen Wanderunterkünfte und wanderfreundliche Gastronomie. Nutzen Sie die Vorteile einer Zertifizierung und gewinnen Sie zusätzliche Gäste aus der attraktiven Zielgruppe der Wanderer.

 
Ihre Vorteile

  1. Das Qualitätssiegel wird in Form einer Urkunde an den Betriebsinhaber vergeben.  Dieser ist berechtigt mit dem Qualitätssiegel zu werben, das Aktionslogo zu führen und als Wettbewerbsvorteil in der Vermarktung einzusetzen.
  2. Mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnete Betriebe werden zudem durch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Wanderverbandes öffentlich bekannt gemacht. So werden Sie zum Beispiel auf Deutschlands Wanderplattform Nr. 1 www.wanderbares-deutschland.de gelistet.
  3. Zusätzlich werden alle zertifizierten Betriebe  in den themenspezifischen Publikationen des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern besonders hervorgehoben und auf der Internetseite www.auf-nach-mv.de/wandern kostenlos dargestellt.

Qualitätskriterien

Mit dem bundeseinheitlichen Standard „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ werden besonders wanderfreundliche Gastgeber ausgezeichnet.

Gastronomie:
Für die Zertifizierung müssen Gastgeber 17 Kriterien erfüllen.
Muster Kriterienbogen für Gastronomiebetriebe

Unterkünfte:
Für die Zertifizierung müssen Gastgeber 23 Kernkriterien und 8 von 18 Wahlkriterien erfüllen. Ausnahmen gibt es bei den Kernkriterien im Bereich Verpflegung für Gastgeber ohne Gastronomie. Ferienwohnungen und Privatvermieter müssen 6 Wahlkriterien erfüllen.
Muster Kriterienbogen für Unterkünfte

Zertifizierung

Interessierte Gastgeber erhalten von unseren regionalen touristischen Partnern den einheitlichen Teilnahmebogen, den sie ausfüllen, um den Zertifizierungsprozess in Gang zu setzen. Die regionalen Qualitätsprüfer kontrollieren dann vor Ort die Erfüllung der Kriterien als Grundlage für die Zertifizierung. Sind alle Kriterien wie vom Gastgeber angegeben erfüllt, erfolgt die Zertifizierung. Die Laufzeit des Zertifikates beträgt 3 Jahre.

Teilnahmegebühren

Kosten der Erstzertifizierung
Die entstehenden Kosten der Erstzertifizierung für Einkehrbetriege betragen ab 89,- € netto (Empfehlung, tatsächliche Kosten je nach Touristiker).

Kosten der Nachzertifizierung
Die Kosten einer Nachzertifizierung betragen ab 69,- € netto (Empfehlung, tatsächliche Kosten je nach Touristiker).

Die Kosten für eine optionale Plakette belaufen sich auf 20,- € netto. Diese ist direkt beim Deutschen Wanderverband zu beantragen.

Ansprechpartner

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit unseren Partnern in Ihrer Region in Verbindung:

Fischland-Darß-Zingst:
Kur- und Tourismus GmbH Zingst
Seestraße 56/57· 18374 zingst
Tom Sievert · tom.sievert@zingst.de · +49 38232 81585

Insel Rügen:
Tourismuszentrale Rügen
Heinrich-Heine-Straße 7· 18609 Binz
Heike Seelenbinder · seelenbinder@ruegen.de · +49 38 38 80 77-24

Kurverwaltung Gager/Groß Zicker
Zum Höft 15a · 18586 Gager
Katharina Schulz · kv-gager-gr.zicker@t-online.de · +49 38308 8210

Vorpommern
Tourismusverband Vorpommern e.V.
Fischstraße 11 · 17489 Greifswald
Sven Köppert · buchung@vorpommern.de · +49 3834 891189

Mecklenburgische Schweiz:
Tourismusverein Wälder, Seen und mehr – Goldberg-Mildenitz
Raiffeisenstraße 4 · 19399 Goldberg
Lisa Mawick · info@waelder-seen-mehr.de · +49 38736 82041

Mecklenburgische Seenplatte:
Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.
Turnplatz 2 · 17207 Röbel/Müritz
Cornelia Nieswandt · c.nieswandt@mecklenburgische-seenplatte.de · +49 39931 53815

Sollte Ihr Unternehmen in keiner dieser Regionen liegen, wenden Sie sich bitte an:
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Ulrike Bodieschek
Projektmanagerin Landtourismus
Konrad-Zuse-Straße 2
18057 Rostock
Fon +49 381 4030-670
u.bodieschek@auf-nach-mv.de

Seite teilen


//TMV
×