ZENAPA – Mehr Mobilität ohne Verbrennungsmotor wagen

Worum geht’s?

Im Rahmen der ZENAPA-Kampagne „Jetzt erst recht! Neue Ansätze für einen zukunftsfähigen Tourismus“, einer Kooperation zwischen der Akademie für Nachhaltige Entwicklung (ANE) und den beiden Großschutzgebieten, UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und Naturpark Barnim, informieren Fachleute aus verschiedenen Bereichen praxisnah und anschaulich über neue Lösungsansätze und Ideen für einen nachhaltigen und zukunftsgewandten Tourismus.

Themen:

Im zweiten Online-Seminar dieser Reihe wird die Ladeinfrastruktur von E-PKW- und Fahrrädern thematisiert. Hintergrund ist, dass die Anzahl an zugelassenen E-PKW und angeschafften E-Fahrrädern (Pedelecs) nimmt in Deutschland kontinuierlich zu. Damit steigt auch die Anzahl derer, die diese neuen Fortbewegungsmittel nutzen, womit auch die Nachfrage nach Ladeangeboten vor Ort zunehmen wird. Gastronomen und Hoteliers haben jetzt die Chance sich einen neunen Kundenkreis zu erschießen, indem sie diese Nachfrage bedienen.

Neben der Breitstellung von Lademöglichkeiten für PKW und Pedelecs, können weitere Mobilitätsangebote den Besuch vor Ort attraktiver machen.

Mit der Einführung leistungsstarker E-Motoren und Akkus haben sich die Einsatzmöglichkeiten des Fahrrads enorm erweitert. Fahrräder sind heute in der Lage Aufgaben zu übernehmen, die bis vor Kurzem ausschließlich dem PKW zugedacht waren.  Diese Entwicklung bietet auch dem Gastgewerbe neue Angebots- und Nutzungsmöglichkeiten, mit denen sich die Unternehmen ihren Kunden nachhaltig und klimabewusst präsentieren können.

Hier gelangen Sie zum aufgezeichneten Online-Seminar