Modernisierungssprint – Qualität und Nachhaltigkeit

Zielsetzung und Projektvorhaben:

Der Modernisierungssprint mit den drei Themenfeldern Qualität, Nachhaltigkeit und Digitalisierung bietet viele Projektmaßnahmen, um die Abkehr von der Wachstumsfokussierung, die konsequente Ausrichtung auf qualitative Aufwertung, die nachhaltige Verstetigung und flächendeckende Digitalisierung touristischer Wertschöpfungsketten durchzusetzen. Durch die damit entfaltete Breitenwirkung fördert das Projekt die Entwicklung eines zukunftsfähigen, krisensicheren und resilienten Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern.
Im Teilprojekt Qualität und Nachhaltigkeit werden diese Themen erstmals aktiv in einem strategischen Gesamtansatz bearbeitet und bei der Tourismusentwicklung klar fokussiert. Ziel ist die konsequente und langfristige Ausrichtung der touristischen Akteure zur Etablierung eines naturnahen und nachhaltigen Qualitätstourismus.

Aktuelles – Qualität und Nachhaltigkeit:

  • 26. April 2021:
    Der vorzeitige Maßnahmenbeginn zur Umsetzung des Projektes wurde genehmigt.
  • Mai-Oktober 2021:
    Nach den ersten Auftaktgesprächen mit den Regionalverbänden werden die Kooperationsverträge zum Projekt geschlossen. Es folgen Auftaktgespräche mit den Vorständen der regionalen Destinationsmanagementorganisationen zur Abstimmung von möglichen Maßnahmen und Herausforderungen.
  • Oktober/November 2021:
    Für die Umsetzung der strategischen Projektziele auf Regions- und Ortsebene wird das Projektteam in Rostock nun in den sieben touristischen Regionen durch jeweils eine(n) Manager*in für Qualität und Nachhaltigkeit unterstützt. Aufgabe der Regionalmanager ist die Ansprache, Sensibilisierung, Beratung, Motivation und Koordination der regionalen und lokalen Akteure in enger Zusammenarbeit mit den DMO´s.
  • November/Dezember 2021:
    In einer intensiven Schulungs- und Einarbeitungsphase erhält das Projektteam Weiterbildungen, wie Service-Q, DTV-Klassifizierung, Nachhaltigkeitscoach, Prüfer Qualitätssiegel Wanderbares Deutschland, Bett&Bike.
  • Januar -März 2022:
    In Abstimmung mit dem TMV und den Regionalverbänden werden die Projektpläne mit landesweiten und destinationsspezifischen Maßnahmen festgelegt.
    In 4 Weiterbildungsreihen zum Thema Nachhaltigkeit wurde in 2-6 Themenblöcken ein Überblick über die Vorteile nachhaltigen Wirtschaftens und erste Umsetzungsschritte gegeben. Über 100 Tourismusakteure in MV nahmen an diesen elementaren Reihen zu Themen wie Energieeffizienz, regionale Lieferketten, Mitarbeiterbindung und Nachhaltigkeitszertifikate teil.
    Entwicklung und Aufbau eines strategischen touristischen KPI-Sets zur Erfolgsmessung der nachhaltigen und qualitativen Entwicklung des Urlaubslandes MV.
    Start ganzjähriger Interviewreihe mit Best-Practice-Partner zu den Themen Qualität und Nachhaltigkeit im Branchennewsletter tourismus.mv.
    Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Landesregierung (Staatskanzlei: MV-Zukunftsstrategie / Umweltministerium: Waldaktie-Weiterentwicklung, Ökowertpapiere).
  • März-Mai 2022:
    In Kooperation mit der Initiative MVeffizient werden drei Stamtische speziell für die Tourismusbranche durchgeführt. Anbieter können sich beispielsweise kostenlos über die Förderung erneuerbarer Energiequellen, digitales Energiemanagement in Hotelbetrieben oder Elektromobilität im Tourismusunternehmen informieren und individuelle Energieberatungen vereinbaren.
    Auf Usedom organisiert die ansässige Regionalmanagerin die Tourismusakzeptanzkampagne „Sei Gast auf deiner eigenen Insel“. Diese gemeinschaftliche Aktion
    der touristischen Akteure der Insel Usedom bietet Einheimischen Vergüstigungen bei Besuchen in Restaurants, Wellnesseinrichtungen und Hotels sowie kostenlose Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen.
  • Juni-August 2022:
    Zur Erhebung wichtiger Daten für das KPI-Set wurde von Juni bis Juli 2022  eine Unternehmensbefragung durchgeführt. Die Umfrage richtete sich an Unternehmen und Organisationen mit touristischem Bezug, insbesondere aus den Bereichen Beherbergung, Gastronomie, Freizeitanbieter, Verkehrsträger und Tourist-Informationen. Die Befragung lieferte wichtige Ergebnisse, welche Maßnahmen die Unternehmen bereits umsetzen und welche Unterstützung sie bei einer nachhaltigen betrieblichen Entwicklung oder in der touristischen Angebotsgestaltung benötigen. Auf Basis der Befragung wurden u.a. gewünschte Nachhaltigkeits-Stammtische für Starter und Experten gegründet und Weiterbildungsmaßnahmen geplant.  Um weitere wichtige KPI, wie die Gästezufriedenheit oder die Wichtigkeit des Themas Nachhaltigkeit bei den Urlaubern zu messen wurde eine einheitliche Gästebefragung für ganz MV entwickelt. Ab Juli 2022 wird diese landesweit in Zusammenarbeit mit den Regionalverbänden sowie Orten ganzjährig durchführt und erstmalig auch Tagesgäste in MV befragt. Des Weiteren wurde für die Gäste auf der Insel Rügen der Wanderfrühling als nachhaltiges Tourismusangebot und für die Tourismusakteure das Wandercamp als Auftakt für die Entwicklung der Wanderregion Rügen organisiert. In Vorpommern wurde eine Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstrategie für das vorpommersche Festland mit der Agentur BTE initiiert und mit den Partnern in Umsetzung gebracht.

 

Meilensteine 2022/23 – Qualität und Nachhaltigkeit:

  • Entwicklung eines Leitfadens für nachhaltige Tourismusbetriebe
  • Entwicklung eines Leitfadens für Qualitätsmanagementsysteme
  • Weiterbildungen und Coachings zu den Themen Qualität und Nachhaltigkeit im Tourismus
  • Organisation und Durchführung von Fachexkursionen für Touristiker zu Best-Practice-Partnern
  • Qualitäts-/Nachhaltigkeitsbeirat gründen und QN-Leitbild für das Urlaubsland MV erarbeiten
  • Entwicklung, nationale Einordnung und Anwendung eines Kriterien-Sets zur Bestimmung der Merkmale eines nachhaltigen Produktes im Urlaubsland MV
  • Aufbau eines Qualitäts- und Nachhaltigkeitsnavigators als digitale Wissensdatenbank
  • Politische Rahmenbedingungen verbessern (z.B. enge Zusammenarbeit mit Politik bei der Umsetzung der LTK, Erweiterung der Tourismus-Förderpolitik um nachhaltigkeitsbezogene Anforderungen)

Projektsteckbrief:

Projektträger: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Projektlaufzeit: 26. April 2021 (vorzeitiger Maßnahmenbeginn) bis 31. Dezember 2023

Projektbudget: Gesamtbudget Modernisierungssprint 5.945.000,00 Euro (Teilprojekte Qualität und Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung)

Gefördert durch: das Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Efre-Logo

Kontakt und Ansprechpartner:

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Konrad-Zuse-Straße 2
18057 Rostock

Ulrike Bodieschek
Projektsteuerung – Prozessmanagement
Tel. +49 (0)381 40 30-670
E-Mail: u.bodieschek@auf-nach-mv.de


Touristiker-Branchentreff