Digitalisierung

Digitale Wertschöpfung für den MV-Tourismus schaffen

Insgesamt brachte und bringt fortschreitende Digitalisierung wachsende Datenmengen und darin verborgenes Wissen mit sich. Diese zu nutzen, bietet immanente Chancen für die Tourismusbranche in den Feldern Aufenthaltsqualität, Nachhaltigkeit sowie Destinationsmanagement und kann die Ergebnis- und Prozessqualität steigern.

Mit dem Modernisierungssprint ergreift der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern die Chance, die technologische Entwicklung als Werkzeug in der Weiterentwicklung und Modernisierung des MV-Tourismus zu nutzen.

Zielsetzung und Projektvorhaben:

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern möchte die Chance ergreifen mit digitalen Werkzeugen einen Beitrag zu einer höheren Aufenthaltsqualität für die Gäste zu leisten und die Arbeit im Tourismus effizienter zu machen.

Ein wichtiger Ansatz ist es, Digitalisierung im MV-Tourismus nachhaltig umzusetzen: datensouverän, plattformunabhängig und wo immer möglich mit Expertise aus MV – sozusagen Wertschöpfung aus dem MV-Tourismus für MV. So erhalten wir touristische digital-Expertise auf dem Weg zu einem datengetriebenen Destinationsmanagement bzw. der Vision einer “digitalen Destinationsorganisation”.

Für mehr Informationen zu den einzelnen Handlungsfeldern des Projektes klicken Sie hier.

Digitalisierung

Blue Planet Studio – stock.adobe.com

Aktuelles und Meilensteine:

  • 26. April 2021: Der vorzeitige Maßnahmenbeginn zur Umsetzung des Projektes wurde genehmigt.
  • 1. Juli 2021: Die ersten Mitarbeitenden werden für das Projekt zum 1. Juli eingestellt, es beginnen jeweils ein Projektmanager für Marktforschung und einer für Datenmanagement.
  • September/Oktober 2021: In den Monaten September und Oktober wurde das Projektteam um drei weitere Mitarbeitende erweitert. Neu eingestellt wurde ein Projektmanager für Gästekommunikation und zwei Projektmanagerinnen für den Bereich Digitalisierung.
  • 19. November 2021: Einführung Content Score in der Datenbank – Im Zuge des Ausbaus der landesweiten touristischen Datenbank wurde der Content Score eingeführt. Der einen Überblick über die Qualität und damit verbundene Vollständigkeit der Einträge der landesweiten touristischen Datenbank bietet.
  • November/Dezember 2021: Über den Zeitraum von 30 Tagen wurde ein Chat-Bot auf der Website www.auf-nach-mv.de des TMVs getestet. In dem Testmonat konnten wertvolle Erkenntnisse für die weitere Entwicklung des Projektes gewonnen werden.
  • 24. November: Nach dem vorzeitigen Maßnahmenbeginn ging am 24. November 2021 beim Tourismusverband MV der offizielle Zuwendungsbescheid für das Projekt ein.
  • Januar 2022: Es wird eine Projektmanagerin für digitale Dialogsysteme eingestellt. Das Projektteam ist somit vollständig.
  • Im Februar und März 2022 wurde das Projekte in drei digitalen Auftaktveranstaltungen touristischen Leistungsträgern, Regionalverbänden und technischen Dienstleistern vorgestellt.

 

Projektsteckbrief:

Projektträger: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Projektlaufzeit: November 2020 Anfertigung Projektskizze, 26. April 2021 (vorzeitiger Maßnahmenbeginn) bis 31. Dezember 2023

Projektbudget: Gesamtbudget Modernisierungssprint 5.945.000,00 Euro inkl. Teilprojekt Qualität und Nachhaltigkeit

Gefördert durch: das Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Efre-Logo

Kontakt und Ansprechpartner:

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Konrad-Zuse-Straße 2
18057 Rostock

Christin Gelhart
Projektmanagerin Digitalisierung
Tel. +49 (0)381 40 30-641

E-Mail: digitalisierung@auf-nach-mv.de