Die Gelbe Welle

 

 

 

Worum geht’s?

Das Klassifizierungssystem „Gelbe Welle“ kennzeichnet wassertouristische Einrichtungen. Öffentliche Anlegestellen, Marinas oder Kanustationen – oft sind Anlegemöglichkeiten für Wasserwanderer nur schwer zu erkennen. Die Kennzeichnung gibt Orientierungshilfe auf dem Wasser und erspart langes Suchen und vergebliche Anlegemanöver. Das Bundeseinheitliche Hinweisschild für Wasserwanderer signalisiert schon aus der Ferne ein „Herzliches Willkommen!“.

 

 

Träger und Ansprechpartner:
Deutscher Tourismusverband e. V. (DTV)
Schillstraße 9
10785 Berlin
Tel.: +49 30 856 215 0
Fax +49 30 856 215 119
E-Mail: kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de

 

Zielgruppe:

  • öffentliche Anlegestellen
  • Marinas
  • Kanustationen

 

Art: Klassifizierung

Prüfung: selbständiges Ausfüllen des Kriterienbogens

Auszeichnung: Schild

Kriterien: die Mindestkriterien für die Gelbe-Welle-Klassifizierung finden Sie hier

Siegel: Prüfsiegel

Kosten: 260,00 € bis 510,00 € (abhängig von der Gewässerbreite)

Zahlbasis: einmalig

Gültigkeit: dauerhaft, wenn keine Veränderungen im Betrieb erfolgen

Voraussetzung: keine

Operative Umsetzung in MV: Deutscher Toruismusverband e.V.

Anzahl der Betriebe in der Branche: Deutschland: 2.849   Mecklenburg-Vorpommern: ca. 315

Anzahl der qualifizierten Betriebe: Deutschland: 683   Mecklenburg-Vorpommern: 79

Weitere Infos finden Sie hier

Verbreitung: Bundesweit

Vergleichbare Qualitäts-Systeme: nicht bekannt